Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Technische Prävention / Einbruchsschutz

Einbruchschutz
Technische Prävention / Einbruchsschutz
Hier finden Sie Beratungsangebote im Bereich Einbruchsschutz
KPB EN, Öffentlichkeitsarbeit

Aus dem aktuellen Behördenlagebild informieren sich die Beamten über die letzten Einbrüche im Ennepe-Ruhr-Kreis und nehmen telefonisch Kontakt mit den Geschädigten auf, um diesen ein Beratungsgespräch anzubieten.

Dieses Beratungsgespräch findet direkt am betroffenen Objekt, meist Wohnungen oder Einfamilienhäuser, statt, das dabei von unten bis oben
begangen wird, um vorhandene Schwachstellen in der Sicherung aufzuzeigen und Hinweise zu geben, wie eine ergänzende Sicherung vorgenommen werden kann.

Bevorzugt werden bei diesen Beratungsgesprächen Opfer bzw. Geschädigte von Einbrüchen.
Generell bietet das KK 2 aber jedem Bürger auf Wunsch die Möglichkeit der Beratung vor Ort, gern auch in Form einer Sammelberatung (Eigentümergemeinschaft oder Nachbarschaft). Diese Sammelberatungen können entweder vor Ort oder auch in den Räumen des KK2 statt finden.
Hier gibt es ergänzend einen Raum mit diversen Vorführ-Objekten. - Je nach aktueller Einbruchslage ist bei einem allgemeinen Beratungswunsch allerdings mit einer Wartezeit zu rechnen.

Die Beratung seitens des KK2 ist kostenlos.

 

Sollten Sie bereits vorab zielgerichtete Informationen zum Thema Einbruchsschutz suchen, so können Sie sich wie folgt informieren:

   > Kriminalprävention allgemein - Link zu Polizei.nrw

   > Technische Prävention - Einbruchschutz und Adressnachweis - Link zu Polizei.NRW