Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Langfinger machen niemals Urlaub!

Reisezeit
Langfinger machen niemals Urlaub!
Im Urlaub herrscht oft eine gewisse Entspanntheit, die Diebe und Räuber gern ausnutzen.
Den besten Schutz davor, Opfer einer Straftat zu werden, bietet daher ein gewisses Maß Wachsamkeit und Vorsicht. - Damit der Traumurlaub nicht zum Albtraum wird!
KPB EN, PÖA
Vor dem Urlaub

Bevor Sie überlegen, welche Kleidung Sie in den Koffer packen, sollten Sie daran denken, dass das Verbrechen niemals schläft.

 Auch am Urlaubsort wird es Leute geben, die ihr Geld nicht auf ehrliche Weise verdienen.
Treffen Sie daher ein paar Vorkehrungen:

   > Machen Sie Kopien von Pass, Tickets, Kreditkarte, Impfausweis, ... und verstauen Sie die Kopien im Reisegepäck.
   > Notieren Sie NIEMALS (egal ob Urlaub oder nicht!) PINs auf Zetteln, die Sie mit sich führen!
   > Tauschen Sie ggf. bei Ihrer Hausbank Geld in die landestypische Währung.
   > Reisen Sie mit Wohnwagen oder Camper? Dann informieren Sie sich über Campingplätze auf Ihrer Route und erwägen Sie die Anschaffung einer Deichselsicherung.
 

Auf dem Weg in den Urlaub

Lassen Sie ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt!!!

Reduzieren Sie mitgeführtes Bargeld auf ein Minimum.
Tragen Sie Wertgegenstände, Bargeld und Dokumente nah am Körper.
Lassen Sie keine Wertgegenstände im Auto zurück!

Es genügen 10 Sekunden,
   > um eine Scheibe einzuschlagen und eine Handtasche vom Beifahrersitz zu nehmen.
   > um eine Abteiltür zu öffnen, eine Tasche zu greifen und auf den Bahnsteig zu springen.
   > um einen abgestellten Rucksack zu greifen und in der Menge zu verschwinden.
 

Am Urlaubsort

> Taschendiebe lieben belebte Stellen und Gedränge. Seien Sie hier besonders aufmerksam!

> Sollten Sie Opfer eines Raubes wehren: Provozieren Sie nicht! Ihr Leben und Ihre Gesundheit sind wichtiger als Bargeld und Schmuck!

> Führen Sie nur einen „Tagessatz“ an Bargeld mit sich und geben Sie ihre Kreditkarte nicht aus der Hand.

> Nutzen Sie für Dokumente, Wertsachen und Bargeld ggf. den Hotelsafe.

> Entscheiden Sie sich mit Wohnwagen oder Camper bereits vor Anbruch der Dunkelheit für einen Übernachtungsplatz - möglichst gut beleuchtet und nicht zu abgelegen.

 > Tauschen Sie Geld möglichst nur in Geldinstituten und NICHT auf der Straße!

 > Eine Uniform macht noch keine Security oder einen Kofferträger und fallen Sie auch nicht auf die „Mitleidsmasche“ (Vortäuschung von Pannen oder Unfällen) herein!