Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Kaffeepause mit der #PolizeiEN

Collage Coffee with a cop 25.11.2021
Kaffeepause mit der #PolizeiEN
Nach internationalem Vorbild hat die Polizei NRW in diesem Jahr das Format Coffee with a cop übergreifend für alle 47 Kreispolizeibehörden etabliert. Am Donnerstag, den 25.11.2021 war auch der Ennepe-Ruhr-Kreis an der Reihe und hat von 12 bis 18 Uhr zu einer Tasse Kaffee oder wahlweise auch heißer Schokolade bei eisigen Temperaturen eingeladen.

Sowohl zahlreiche Bürger*innen als auch der Landrat Olaf Schade und Abteilungsleiter PD Frank Kujau nutzten die Chance, in der Hattinger Innenstadt mit der Polizei in den Dialog zu treten und in entspannter Atmosphäre ihre ganz persönlichen Anliegen zu äußern. Der Oldtimer Coffee-Truck mit seinen die köstlichen und künstlerisch verzierten Barista-Spezialitäten sorgten bei den Passant*innen unterdessen für positives Feedback und viele Dankesbekundungen. Insgesamt rund 250 Heißgetränke wurden ausgegeben und dementsprechend Bürger*innengespräche geführt, was als großer Erfolg für das Format gewertet werden kann. Von Einbruchschutz, über Radarkontrollen und Einstellungsberatungen gab es diverse Fragen, die von den Kolleg*innen vor Ort aus den Tätigkeitsbereichen Bezirksdienst, Wach- und Wechseldienst, Personalwerbung, Sachbearbeitung der Kriminalpolizei, Verkehrsunfall- und Kriminalprävention sowie Opferschutz, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit umfassend beantwortet werden konnten. Die Kinder interessierten sich vor allem für das Blaulicht an Streifenwagen und die Verkehrskelle.

Polizeiliche Arbeit ist geprägt durch den Kontakt zu den Menschen, durch Information, Kommunikation, Interaktion und basiert auf dem Vertrauen der Bevölkerung in ihre Polizei. Kommunikation ist die wichtigste Waffe der Polizei. Respekt der polizeilichen Arbeit ist wesentlich für die Akzeptanz der Polizei, ihrer Mitarbeiter*innen und ihrer Maßnahmen. Ein offenes Ohr zu bieten, mit den Passant*innen persönlich, ohne Hemmungen in Kontakt zu treten und unabhängig von Einsatzsituationen sich auf Augenhöhe auszutauschen, konnte in diesem Sinne innerhalb der Aktion realisiert werden.

Das originäre Konzept von Coffee with a cop wurde 2011 in den USA entwickelt, ging dann um die Welt und wurde jetzt auch für die Polizei NRW adaptiert. Die ursprüngliche Idee war es, dass lokale Sheriffs und Cops Bürger*innen in einem Café, Supermarkt oder Restaurant einen Kaffee anbieten und so erfahren, was die Bevölkerung lokal bewegt. Auf die Idee des Innenministers Herbert Reul hier zu Lande seit Ende September insgesamt rund 30 Stopps bei unterschiedlichen Behörden angefahren. Die weiteren Termine finden Sie unter:https://polizei.nrw/artikel/coffee-with-a-cop-die-polizei-laedt-ein

Abschließend blieb eine eindeutige Resonanz der Bürger*innen sowie Kolleg*innen: Das muss unbedingt wiederholt werden!

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110