Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Verkehrsunfallprävention

Verkehrsunfallprävention
Verkehrsunfallprävention
Aufgabenfelder der Verkehrsunfallprävention

Die Dienststelle Verkehrsunfallprävention/Opferschutz arbeitet in den Präventionsveranstaltungen eng mit anderen Partnern, Institutionen und Einrichtungen zusammen.

Um zielgerichtet arbeiten zu können, wurden für jede Altersgruppe spezielle Angebote entwickelt, die bei unterschiedlichen Veranstaltungen (intern oder öffentlich) zur Anwendung kommen.

Daneben gibt es zusätzlich altersunabhängige Projekte, wie zB. aktuell die Aktion "Toter Winkel", die möglichst viele Verkehrsteilnehmer bezüglich der Problematik des toten Winkels insbesondere bei großen Lkw sensibilisieren soll.

Die folgenden Beamtinnen und Beamte versehen hier ihren Dienst:

Polizeioberkommissarin Katharina Emde
Polizeihauptkommissar Frank Fels
Polizeihauptkommissarin Sonja Nestmann
Polizeihauptkommissar Jörg Reifenschneider
Polizeihauptkommissarin Susanne Wernien

Wenn Sie sich telefonisch mit der Dienststelle Verkehrsunfallprävention/Opferschutz in Verbindung setzen möchten,
wählen Sie bitte: 02335 9166-8210 oder -8220

Sie können auch jederzeit mittels E-Mail Kontakt aufnehmen: vupo.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de

Wenn Sie aufgrund eines Anschreibens Ihre zuständige Sachbearbeiterin bzw. Ihren zuständigen Sachbearbeiter erreichen möchten, so nutzen Sie bitte die direkte Durchwahl. In der Regel finden Sie diese auf dem Briefkopf der Polizei EN oben rechts.