Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Anmietung eines neuen Zentralgebäudes der Polizei des Ennepe-Ruhr-Kreises

Zentralgebäude Auswahlgebiet
Anmietung eines neuen Zentralgebäudes der Polizei des Ennepe-Ruhr-Kreises
Vorstellung des Auswahlgebietes
Der Ennepe-Ruhr-Kreis sucht für das neue Zentralgebäude der Polizei einen Investor, der nach den Erfordernissen der Polizei ein geeignetes Gebäude für die Polizeiwache, die Leitstelle, die Direktion Kriminalität mit den Kriminalkommissariaten, die Dienststellen im Kreishaus und die Direktion Verkehr zur Verfügung stellen kann.
KPB EN, Projekt Zentralgebäude

 

Die bisherigen Liegenschaften der Polizei in Schwelm, Ennepetal, Gevelsberg und in Teilen in Wetter entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen an ein modernes Polizeigebäude, daher hat das Land 2018 Haushaltsmittel zur Anmietung von neuen Räumlichkeiten bewilligt. Die geplante Anmietung bzw. Übergabe des neu zu errichtenden Gebäudes ab April 2023 wird wenigstens 20 Jahre betragen, mit der Möglichkeit, diese um weitere fünf Jahre zu verlängern.

Bei der Suche nach einem Investor ist es ausschlaggebend, dass das Mietobjekt den Vorgaben und Erfordernissen der Polizei an ein modernes Polizeigebäude entspricht, wobei die Realisierung in einem Bestandsgebäude ausgeschlossen ist. Im Rahmen des nun begonnenen Vergabeverfahrens sind alle notwendigen Unterlagen zum vorgeschalteten EU-weiten Teilnahmewettbewerb seit dem 03.06.2019 über die Ausschreibungsplattform www.evergabe.nrw.de einzusehen.

Landrat Olaf Schade ist als Behördenleiter der Kreispolizeibehörde zuversichtlich, dass sich geeignete Investoren für eine polizeiliche Liegenschaft im Südkreis der Polizeibehörde finden werden.

„Mit der Realisierung dieses Projektes wird meinen Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern, aber auch den Bürgerinnen und Bürgern ein
modernes und angemessenes Gebäude zu Verfügung stehen.“

so Olaf Schade im Rahmen eines Pressegespräches am 13.06.2019 in den  Räumlichkeiten des Kreishauses.